Wie trifft man die richtige Wahl?

Oliver Nothdurft, Jugendbildungsreferent IG BAU, Region Bayern.

Oliver Nothdurft, Jugendbildungsreferent IG BAU, Region Bayern.

Andreas Brachem, Kfz-Innung München-Oberbayern.

Andreas Brachem, Kfz-Innung München-Oberbayern.

Ralf Suhre, Geschäftsführer der SHK Innung München.

Ralf Suhre, Geschäftsführer der SHK Innung München.

Christina Breunig, Leiterin des Bildungszentrums für Farbtechnik und Raumgestaltung (Maler und Lackierer Innung München Stadt und Land)

Christina Breunig, Leiterin des Bildungszentrums für Farbtechnik und Raumgestaltung (Maler und Lackierer Innung München Stadt und Land)

Gegenwärtig ist es oft kaum möglich, Praktika zu machen. Die Berufsorientierung in den Schulen konnte nicht stattfinden. Die oft ohnehin schwierige Berufswahl wird also noch schwieriger. Was raten Sie jungen Leuten für die Entscheidungsfindung?

"Ich probiere es einfach mal"

Oliver Nothdurft, Jugendbildungsreferent IG BAU, Region Bayern: Da im Bauhauptgewerbe alle Ausbildungsberufe im 1. Ausbildungsjahr gemeinsam beschult werden, gibt es immer noch die Möglichkeit, seinen Ausbildungsberuf zu wechseln, ohne ein ganzes Jahr wiederholen zu müssen. Eventuell muss man dafür zwar einen neuen Ausbildungsbetrieb finden, aber hier unterstützen einen die Kammern sehr gut.

Das heißt: Wer sich einen Bauberuf vorstellen kann, sollte es wagen. Ich bin aber ohnehin überzeugt, dass die Devise bei der Ausbildung heißen sollte: Ich probiere es einfach mal. Denn auch, wenn man nach einem Jahr Ausbildung feststellt, dass der Beruf nicht zu einem passt, ist das ja kein verlorenes Jahr!

Gerade im Handwerk eignet man sich Fähigkeiten an, die man immer gebrauchen kann und das Jahr hilft vielleicht dabei, herauszufinden, welche Ausbildung besser zu einem passt.

"Praktika, Praktika, Praktika"

Andreas Brachem, Kfz-Innung München-Oberbayern: Nachdem sich die Lage in der Arbeitswelt weiter normalisiert, kann aus unserer Sicht die Antwort nur lauten: Praktika, Praktika, Praktika. Wer als zukunftsfähiger Betrieb nachhaltig Nachwuchssicherung betreibt, wird auch entsprechenden Angebote machen. Und für die Interessenten ist nichts wertvoller als ein echter Einblick in das künftige Aufgabengebiet. Natürlich sehen wir auch die Schulen gefordert, Ihr Angebot zur Berufsorientierung weiter auszubauen. Und natürlich kann der Besuch von Ausbildungsmessen, egal ob live vor Ort oder virtuell sehr hilfreich sein.

"Praktische Einblicke in die Arbeit"

Ralf Suhre, SHK Innung München: In unseren Betrieben wurden auch während der Corona-Pandemie Praktika angeboten, um Schülerinnen und Schülern bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen und sich ein Bild von einem potentiellen Azubi zu machen. Mit unserem „Bootcamp“ für Schulklassen wollen wir bereits frühzeitig Schülerinnen und Schüler einen Vormittag lang praktische Einblicke in die Arbeit in unseren Mitgliedsbetrieben geben und sie bei der Berufsorientierung unterstützen.

"Über Erfahrungen berichten"

Christina Breunig, Leiterin des Bildungszentrums für Farbtechnik und Raumgestaltung: Entscheidungsfindungen werden aktuell coronabedingt (aber auch zukünftig) stärker über digitale Wege realisiert: digitale Berufsmessen inkl. Videochat, Einbezug von realen Testimonials aus der Praxis, die über ihre Erfahrungen berichten, Social Media als kein zu unterschätzender Kanal. Der Bundesverband hat z.B. einen sehr praxisnahen Instagram-Account, der zahlreiche Maler-Techniken vorstellt, Live-Einblicke in die tägliche Arbeit von Malern und Lackiererinnen ermöglicht, Interviews mit Lehrlingen und Gesellen zeigt.

Darüber hinaus gibt es die Kampagne #machergesucht von der Handwerkskammer, die durch Azubis als Testimonials regelmäßige Einblicke in Ausbildungsberufe ermöglicht oder die Praktikumswoche, im Rahmen dessen Betriebe und potentielle Lehrlinge digital gematcht werden und so zu Praktika – in Präsenz – zusammenfinden. Auch wir haben seit einem Jahr einen Instagram-Account #handwerkbeginntimkopf, auf dem wir einen Live-Einblick in unsere überbetriebliche Ausbildung, Leistungskurse, Meisterkurse usw. ermöglichen. Der Trend geht stark hin zu Bildern und Videos, weshalb dieser Account – wo sich unsere Zielgruppe tummelt – wichtiger denn je ist.

 
 
 
 
 

Stellenangebote

Staplerfahrer (m/w/d)

Staplerfahrer für Großmarkt MUC 5 Tage à 6 h. Beginn 03:00 Uhr nachts. FS Kl.3. info@ gaertnerei-weissenberger.de Tel. 089/1407382
 

Aushilfe für Dacharbeiten (m/w/d)

Suche Aushilfe für kleine Dacharbeiten auf 520,- EUR Basis Tel. 089/64280453
 

Lagerlogistik Fachkraft (m/w/d)

KARRIEREBOOSTER MIT ACCUPOWER! Du bist ein leidenschaftlicher Fachlagerist (m/w/d) und hast Spaß daran, schwere Lasten zu bewegen? Dann bist Du bei uns genau richtig. Darauf kannst Du Dich…
 

Industrielackierer (m/w/d)

KARRIEREBOOSTER MIT ACCUPOWER! Werde als Industrielackierer (m/w/d) Teil der accu-Erfolgsgeschichte Darauf kannst Du Dich freuen: ein unbefristeter Arbeitsvertrag übertarifliche Bezahlung Anwendung…
 

Pflegedienst und Pflegefachkräfte (m/w/d)

Pflegedienst sucht Pflegefachkräfte, Pflegefachhelfer und Pflegehelfer (m/w/d) für Senioren Wohngemeinschaft! Nur Vollzeit im 3 Schicht System! Alle Senioren Wohngemeinschaften sind gut mit den Öffentlichen…
 
 

Zugehfrau (m/w/d)

Suche Zugehfrau für gepfl. 2-Pers.-Haushalt, Sie sollten jünger, zuverl. sein sowie deutsch sprechen für 2x monatl. je 5 Std. nach Trudering Tel. 0179/7318921
 

Rohrschlosser (m/w/d)

KARRIEREBOOSTER MIT ACCUPOWER! Wir bei accu suchen einen motivierten und engagierten Rohrschlosser (m/w/d) Was Dich bei uns erwartet? Das zeigen wir Dir gerne in einem persönlichen Gespräch.  Einen…
 

2 nette Kollegen/innen (m/w/d)

2 nette Kollegen/innen für Aussendienst gesucht. Ohne Verkauf, KFZ, Prov., Festgehalt, tolles Team und Aufstieg. Tel. 089/5454350
 

Kundenbetreuer (m/w/d)

KARRIEREBOOSTER MIT ACCUPOWER! Du suchst eine spannende Herausforderung im Bereich Kundenbetreuung und Inkasso? Dann haben wir genau das Richtige für dich! Das bieten wir: Über 25 Jahre…
 
 
mehr Stellenangebote