AStA - Allgemeiner Studierendenausschuss

AStA - Allgemeiner Studierendenausschuss

Eine Art SMV (Schülermitverwaltung)
 

An der Hochschule vertritt der AStA die Interessen der Studierenden, er ist damit eine Art Schülermitverantwortung auf Uni-Niveau.

 
 
Auditorium maximum (Audimax)

Auditorium maximum (Audimax)

Was ist das?
 

Größter und meist repräsentativster Hörsaal der Universität

 
 
Belegen

Belegen

Nachweis zur Zulassung
 

Jeder Studierende, muss besuchte Lehrveranstaltungen in das Studienbuch eintragen. Das Studienbuch muss dem Prüfungsamt bei jeder Prüfung vorgelegt werden.

 
 
Berufsakademie

Berufsakademie

Eine berufsorientierende Ausbildung
 

An einer Berufsakademie richtet sich das Bildungsangebot an Interessenten, die eine berufsorientierte Ausbildung anstreben. Eine Berufsakademie (BA) weist, ebenso wie die FH, eine starke Praxisorientierung auf, ist aber keine Hochschule im ursprünglichen Sinn.

 
 
Berufsfachschule

Berufsfachschule

Was man darunter versteht
 

Kann besucht werden zur Berufsvorbereitung oder auch zur vollen Berufsausbildung;

 
 
Bildungsinländer

Bildungsinländer

Gleichberechtigung für die Studienzulassung
 

Ausländer/innen und Staatenlose, die eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung besitzen. Bei der Zulassung zum Studium sind sie Deutschen gleichgestellt.

 

 
 
Blockveranstaltung

Blockveranstaltung

Eingeschränkter Zeitraum
 

Veranstaltung, die nicht regelmäßig über die Dauer eines Semesters, Schul- oder Ausbildungsjahres verteilt stattfindet (jede Woche eine bestimmte Anzahl von Stunden), sondern sich auf einen Zeitraum von mehreren aufeinander folgenden Tagen/Wochen konzentriert.

 

 
 
c.t. ->  „cum tempore"

c.t. -> „cum tempore"

Bedeutung
 

Die Abkürzung steht für für „cum tempore" (lat. „mit Zeit").

 
 
Campus

Campus

 

Bezeichnung für das Hochschulgelände.

 
 
Duales System

Duales System

Praxis und Theorie in Einem
 

Berufsausbildung im Wechsel zwischen Betrieb und Schule.

 
 
ECTS  "European Credit Transfer System"

ECTS "European Credit Transfer System"

Was ist das ECTS und wozu dient es?
 

Das „European Credit Transfer System" vereinfacht die gegenseitige Anerkennung von erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen, z.B. wenn Teile des Studiums an einer ausländischen Partnerhochschule absolviert werden.

 
 
Exkursion

Exkursion

Entspricht einem "Schulausflug"
 

Ergänzende Veranstaltung außerhalb der Hochschule zur Veranschaulichung und Vertiefung des Lehrstoffs in Form eines gemeinsamen Ausflugs.

 

 
 
Fachrichtung

Fachrichtung

Definition und Hintergrund
 

An Fachhochschulen: Studiengebiet, das zu einem berufsqualifizierenden Abschluss führt, dem also ein bestimmter Abschluss zugeordnet ist, z.B. dem Fachgebiet Ingenieurwesen der Grad Diplom-Ingenieur/in (FH) oder Bachelor of Engineering.

 

 
 
Fachschaft

Fachschaft

Gewälter Ausschuss
 

Organisation der Studierenden eines Fachbereichs. Einmal im Jahr wird eine Fachschaftsvertretung gewählt.

 
 
blank

Fachschule

Unterschiede zur Berufsfachschule
 

Im Unterschied zur Berufsfachschule baut die Fachschule auf einer Berufsausbildung und praktischen Berufserfahrungen auf. Sie vermittelt Qualifikationen für mittlere Führungspositionen, z.B. als staatlich geprüfter Techniker bzw. geprüfte Technikerin oder Betriebswirt/in. Die Bildungsgänge dauern meist 2 Jahre, werden aber auch oft in 4-jähriger Teilzeitform angeboten.

  

 
 
blank

Fachsemester

Was genau ist ein Fachsemester?
 

Semester, in denen ein Student bzw. eine Studentin in ein und demselben Studiengang immatrikuliert war. Urlaubssemester sind keine Fachsemester, werden aber als Hochschulsemester gezählt. Bei einem Studiengang- oder Studienfachwechsel kann es vorkommen, dass die Zahl der Fachsemester und Hochschulsemester nicht mehr übereinstimmen. 

 
 
blank

Fakultät, Fachbereich

Was man darunter versteht
 

Hochschulen gliedern sich in Fakultäten

 
 
FH - für Praktiker

FH - für Praktiker

Zur Tradition der Fachhochschulen gehört ihr ausgeprägter Praxisbezug zur Arbeitswelt.
 

Der ist eher noch größer geworden seit die Fachhochschulen im dualen Studium mit großen Partnern aus der Industrie kooperieren. Um der Erkenntnis selbst wegen wird hier an allererster Stelle nicht geforscht und gelehrt.

 
 
blank

Grundständiges Studium

Voraussetzung und Ziel
 

Studium, das mit dem Erwerb einer Hochschulzugangsberechtigung aufgenommen werden kann und zu einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss führt. Im Gegensatz zu „postgradualen" Studienangeboten wird kein abgeschlossenes Studium oder eine berufliche Ausbildung für die Zulassung vorausgesetzt. 

 
 
blank

Grundstudium

Breit gefechert, nicht umgänglich
 

Erster Studienabschnitt, der meist mit einer Zwischenprüfung bzw. dem Vordiplom abgeschlossen wird. Bei achtsemestrigen Studiengängen an Universitäten dauert er meist vier Semester.

  

 
 
<<   < Vorherige Seite | 1 | 2 | 3 | Nächste Seite >   >>